Kursrückmeldungen 2016

Feedback

 

 

7 Nachrichten zu “Kursrückmeldungen 2016

  1. Hallo Patricia,

    bisher läuft der Kurs für mich besser als gedacht. Als „typischer“ Mann betrachte ich natürlich alles was eher esoterisch zu sehen ist mit Skepsis. Insofern bin ich angenehm überrascht, dass der Kurs mehr auf psychologische Aspekte reflektiert, die in der Praxis auch tatsächlich umgesetzt werden können. Die Achtsamkeitsübungen sind für mich ganz gut geeignet, bis auf das langsame Gehen habe ich die Übungen zu Hause mehrfach gemacht. Im Arbeitsalltag habe ich dazu noch keine Zeit gehabt, da ich auch in der „Mittagspause“ für die Kollegen ansprechbar bin.

    Bis jetzt wurden meine Erwartungen übertroffen.

    Gruß
    Harald (Auszeit am Arbeitsplatz, Juni 2016)

  2. Hallo Patricia,

    zunächst möchte ich mich für den interessanten und für mich auch lehrreichen Kurs bedanken.

    Es ist ein große Bereicherung, daß solche Möglichkeiten durch den Dienstherrn angeboten und von qualifizierten Teamleitern durchgeführt werden – und das auch noch während der Dienstzeit.

    Die Beantwortung des Fragenkatalogs möchte ich mit der Bemerkung zurücksenden, daß der gesamte Verlauf und das Ergebnis für mich sehr zufriedenstellend waren und daher Verbesserungen oder Änderungen aus meiner Sicht nicht notwendig sind.

    Ich hoffe, daß es mir gelingt, die Anwendungen so oft wie möglich in Erinnerung zu rufen und dann auch umzusetzen.

    Viele Grüße
    Anton (Auszeit am Arbeitsplatz, Juni 2016)

  3. Hallo guten Morgen,

    Hier meine Gedanken zum Kurs:
    Ich bin in diesen Kurs ohne Erwartungen gekommen, hab mich einfach drauf eingelassen und mir gedacht, es könnte eine gute Sache sein, die ich für mich
    In meiner Zukunft bestimmt verwenden kann.
    Ich denke, ich werde noch einige Zeit brauchen, bis ich für mich die Übungen oder Anregung umsetzen kann.
    Also am besten klappt es, wenn`s mir grad in den Sinn kommt und ich dann einfach mal eine Übung ausprobiere.
    Man muss halt auch einfach dran denken und als Kür ist es besser wie als Pflicht. Einfach dann, wenn es gebraucht wird ist glaub ich am besten.

    Auf jeden Fall freue ich mich auf die nächsten Kursstunden, die ich bisher als sehr entspannend gefunden habe.

    LG
    Sonja (Auszeit am Arbeitsplatz, Juni 2016)

  4. Hallo Patricia,

    Also, nun die Beantwortung der Halbzeit-Fragen:

    – Ich denke schon, dass wir auf Kurs sind, zumindest für mich gilt dies.
    – Für mich läuft es richtig – außer heute!
    – Nein, keine Veränderung notwendig.
    – Mir gefällt gut, dass Gedanken bei den Übungen kommen und gehen können und mir nicht etwas aufdiktiert wird.
    – Es fehlt nichts.
    – Ja, ich kann einiges mit in den Alltag mitnehmen.
    – Es ist reine Kür und ich würde mir weitere Kurse wünschen.
    – Alles in Ordnung J

    Bis nächste Woche und liebe Grüße
    Brigitte (Auszeit am Arbeitsplatz, Juni 2016)

  5. Hallo Patricia,

    ich bin zufrieden mit dem Kurs und bereue es nicht mich angemeldet zu haben.
    Für mich sind bekannte Sachen dabei, aber auch viel neues, interessantes und was zum Denken anregt.
    Ich hatte keine Erwartungen und war sehr offen, deshalb fehlt mir auch nichts.
    Ein paar Kleinigkeiten habe ich schon umgesetzt und hoffe, dass es noch mehr werden. (z. B. habe ich daheim angefangen, ein paar ungenutzte Sachen auszusortieren. Also Verändern, da ich mich schon länger daran gestört hatte.)
    Ich komme gerne zum Kurs. Für mich ist es keine Pflicht. Allerdings fällt es mir alleine (ohne Termin) wesentlich schwerer was zu machen.
    Im Liegen sind mir die Übungen am Liebsten, mit dem Sitzen habe ich einen guten Kompromiss gefunden. Das Stehen ist nichts für mich. Eher anstrengend als entspannend.
    (Aber das liegt bei mir vielleicht auch daran, dass ich Rheuma habe.)
    Ansonsten muss ich wirklich lernen, die Übungen im Alltag einzubauen. Bisher habe ich es am liebsten vor dem Schlafen gehen gemacht.
    Sonst bin ich gestresst, fange mit den Übungen an und bin schon fast fertig, bis ich zur Ruhe komme. Und kaum habe ich die Sitzung beendet geht der Stress weiter

    LG Sophia (Auszeit am Arbeitsplatz, Juni 2016)

  6. Liebe Tricia,

    das Leben lässt sich nur bedingt in den “Griff” bekommen und genau genommen ist das auch gut so. Es wäre ja ziemlich langweilig, wenn wir immer alles schon vorher wüssten, könnten und beherrschen. Sollten wir uns lieber wieder an den Beginn unseres Lebens erinnern. Ausgestattet mit Potenzialitäten und dann erst ausgeschöpft zu Kompetenzen durch Ausprobieren, Erfahrungen sammeln und das eigene Tun und Handeln. Als Perfektionist vergesse ich das bloß manchmal und stecke ziemlich im Stress und verrenne mich in die Arbeit.
    Dabei geht es vielmehr drum, sich selbst so anzunehmen und zu akzeptieren wie man ist und genau zu überlegen, was möchte ich vielleicht mit Krafteinsatz verändern. Manchmal reicht es auch, das Leben mal wieder von einer anderen Seite zu betrachten – es zu be-achten und deuten lernen, was es einem sagen möchte. Mit der eigenen Gewöhnlichkeit auch umgehen lernen. Ich habe mit deiner Hilfe und dem achtsamen Innehalten, sowie dem “sich-bewusst-Zeit-nehmen” nur für mich und meinen Geist, es wieder geschafft, positiver meinen Lebensweg zu gehen. Es ist wunderbar mit welcher positiver Energie du deinen Kurs leitest und wie sensibel und individuell du auch auf deine Kursteilnehmer eingehst. Ich fühle mich in der Kleingruppe und unter deiner Anleitung sicher und gerade auch in Gesprächen angenommen. Es macht mir Spaß Mittwochs die Zeit aufzubringen diesen Kurs (progressive Muskelentspannung und mehr) zu besuchen. Es ist absolut gewonnene Zeit und ergänzt sich super zu Sport und Job.
    Mach weiter so und bleibe so ein tolles Vorbild.

    Vielen lieben Dank!!!!

    Lg Miri;) (02/2016)

  7. Liebe Tricia, mir hat das Qigong immer wieder gut getan und ich habe die Übungen (mit Hilfe des Internets) auch zu Hause gemacht. Allerdings kann ich am besten bei der PME entspannen und das ist ja auch die Hauptsache des Kurses. So mehr kann ich im Moment nicht beitragen, freue mich aber sehr auf den Kurs im Januar um 17.00 Uhr.
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch wünscht bis dahin Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.