Persönliches

Als 64er–Jahrgang habe ich schon manches erlebt und genieße es, auf meinem  Weg noch weitere wichtige Erfahrungen zu machen. Unsere drei Söhne sind hierbei eine Bereicherung in jeder Hinsicht für meinen Mann und mich, weil es allein durch sie herausfordernd bleibt und beileibe nie langweilig wird.

Als Arzthelferin in einer kardiologischen Praxis, Systemberaterin für Arztpraxiscomputer, meine Tätigkeit im Vertrieb sowie der Schulung für diesen Bereich hatte ich immer das Glück, es mit Menschen zu tun zu haben. Weiterhin lernte ich als Assistentin der Geschäftsleitung in einer Werbeagentur, wie wichtig jeder Einzelne für ein gelingendes Wirken ist.

Meine Zusatzausbildungen im Überblick:
Fachberaterin für psychische Gesundheit am Arbeitplatz (FPG) (2018/19)
Stress- und Burnout-Coach (2014-2015)
Achtsamkeitstrainerin (TAA – Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz; 2013-2014)
Kursleiterin für Progressive Muskelentspannung nach E. Jacobson für Erwachsene (2008), Erweiterung PMEfür Kinder und Jugendliche (2015)
Entspannungs- und Meditationsmoderatorin (2008)
Hypertonieassistentin bei der Deutschen Hochdruckliga  DHL® (2008)
Wellnesstrainerin (2006-2008)

Nicht nur als Achtsamkeitstrainerin ist mir gerade das Thema psychische Gesundheit besonders wichtig, sondern auch ich sellbst durfte die Kraft und Wirkung bewusster Achtsamkeitspraxis im “Ernstfall” persönlich erleben. Damit bin ich überzeugt, dass achtsameitsbasierte Ansätze direkte Hilfe zur Selbsthilfe bieten.

Für mich bieten die Themen Achtsamkeit und Entspannung die nötige Hilfe, dem, was das Leben mir anbietet und von mir fordert, bewusst zu begegnen und damit einen guten Weg des Umgangs zu finden. Diese Erfahrung und meine Kenntnisse hierüber gebe ich gerne an Sie weiter.